Gießener Silvia Ambrosio und Amer Naow gewannen Tennis Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren

 

Am Pfingstsamstag und Sonntag ermittelten in Herborn die Damen, Herren und Altersklassen ihre Tennis Bezirksmeister. Die Begegnungen wurden im einfachen KO-System über zwei Gewinnsätze ausgetragen, auch der dritte Platz kam in allen Gruppen zur Austragung. Einzige Ausnahme die Herren 30, wo erst Gruppenspiele und danach die Halbfinals sowie anschließend das Endspiel und die Begegnung um Platz drei auf dem Programm standen.

 

Ein positives Fazit zog die für das Turnier verantwortliche Bezirkssportwartin Ute Heupel (Dietzhölztal): „Es waren super Spiele, die absolut fair abgelaufen sind. In allen Klassen gab es eine top Besetzung. Mein besonderer Dank gilt Oberschiedsrichter Peter Zimmermann.“

 

In der Damenklasse trat Silvia Ambrosio (TC RW Gießen) die Nachfolge von Chiara Lück (TC Schönbach) an. Sie gewann im Endspiel der topgesetzten Spielerinnen gegen Pia Kranholdt (TC RW Fulda), nachdem sie den ersten Satz im Tiebreak abgegeben hatte mit 6:0 und 6:2. Die Vorjahresvizemeisterin Caroline Mientus (TC Wetzlar) gab das Spiel um Platz drei gegen ihre Vereinskameradin Saskia Krienke kampflos ab.

 

In exzellenter Form präsentierte sich Amer Naow (TC RW Gießen) in der offenen Herren-Klasse. Im gesamten Turnier gab er keinen Satz ab. Im vereinsinternen Duell gewann er gegen Maximilian Rink das Endspiel 6:1 und 6:3. Auf dem Bronzeplatz landete David Billek, der damit den Erfolg der Gießener komplettierte, als er sich gegen Timo Dittmann (TC Schönbach) durchsetzte.

 

In der Klasse der Herren von LK 16 bis LK 23 war es Markus Naumann (TC Wettenberg), der sich nach 4:6 durch das 6:1 und 6:1 gegen Florian Hees (TC Schönbach) den Sieg sicherte. Der Titelverteidiger der Herren AK 30 Michael Greiner (TC BW Hünfeld) gewann gegen Frank Reinsch (ESV RW Grünberg) den ersten Satz 7:5, musste aber nach dem 0:6 im zweiten Durchgang das Spiel aufgeben und wurde Zweiter. Nach ihren jeweiligen Erfolgen im Tiebreak des dritten Satzes im Halbfinale gewann Frank Ohlenburger (TV Sechshelden) das Finale der Herren 50 gegen Heiko Dörr (TC Herborn) 6:3 und 6:4.

 

 

 

Die Siegerliste der Tennis Bezirksmeisterschaften 2017

 

 

 

Damen: 1. Silvia Ambrosio (TC RW Gießen), 2. Pia Kranholdt (TC RW Fulda), 3. Saskia Krienke (TC Wetzlar 1912), 4. Caroline Mientus (TC Wetzlar 1912), 5. Stina Hawryluk (TC Wetzlar 1912), Katharina Rauhut (TV 1965 Marburg), Alisa Hoffmann (TC Schönbach) und Kathrin Heun (TC Schönbach), 9. Anna Pracht (TC Schönbach) und Marie-Christin Heinrich (Cappeler TV).

 

 

 

Herren A: 1. Amer Naow (TC RW Gießen), 2. Maximilian Rink (TC RW Gießen), 3. David Billek (TC RW Gießen), 4. Timo Dittmann (TC Schönbach), 5. Niklas Thomas (TC Schönbach), Ben Cronau (TC RW Gießen), Thomas Bezolt (TV 1965 Marburg) und Maximilian Wullstein (TV 1965 Marburg), 9. Nico Schneider (TC H. Ehringshausen), Ovidin Popovici (TV Watzenborn-Steinberg), Patrick Wirth (TC 1990 Ober-Widdersheim), Robert Wilke (TC Dautphetal) und Robin Cronau (TC RW Gießen).

 

 

 

Herren B: 1. Markus Naumann (TC Wettenberg), 2. Florian Hees (TC Schönbach), 3. Leon Roschig (Cappeler TV), 4. Torsten Bräuer (TC Fernwald), 5. Kevin Guha (TC Fernwald), Christoph Seipp (TC RW Gießen), Lennart Weber (TV Hüttenberg) und Maximilian Schweitzer (TC Schönbach), 9. Markus Kopp (TTC Herbornseelbach), Michel Jonas Peter (TC Schönbach), Nico Schmidt (TV Hüttenberg), Nico Skumaj (TC RW Gießen), Nils Weber (TC Herborn 1923), Sebastian Moos (TV Sechshelden) und Yannick Schmitt (TC Schönbach).

 

 

 

Herren 30: 1. Frank Reinsch (ESV RW Grünberg), 2. Michael Greiner (TC BW Hünfeld), 3. Carsten Hansmann (TV Sechshelden), 4. Holger Rudl (TC Wettenberg), 5. Jochen Müller (TC Grünberg) und Patrick Voyé (Cappeler TV).

 

 

 

Herren 50: 1. Frank Ohlenburger (TV Sechshelden), 2. Heiko Dörr (TC Herborn 1923), 3. Christoph Müller (TV Watzenborn-Steinberg), 4. Mike Schaffer (TV Sechshelden), 5. Lothar Swoboda (Homberger TC), Mathias Pfarschner (TV Watzenborn-Steinberg), Michael Schiller (TV Watzenborn-Steinberg) und Sigurd Trapp (TC 1981 Fronhausen).

 

 

 

Rolf Schäfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildunterschriften

 

 

 

Siegerehrung der Damen (v.l.) Bezirkssportwartin Ute Heupel, Silvia Ambrosio (TC RW Gießen), Pia Kranholdt (TC RW Fulda), Oberschiedsrichter Peter Zimmermann.

 

 

 

Ehrung in der Herren A-Klasse (v.l.) Bezirkssportwartin Ute Heupel, Oberschiedsrichter Peter Zimmermann, Amer Naow (TC RW Gießen), Maximilian Rink (TC RW Gießen), David Billek (TC RW Gießen) und Timo Dittmann (TC Schönbach).

 

 

 

Die besten Vier der Herren A-Klasse: Amer Naow (TC RW Gießen), Maximilian Rink (TC RW Gießen), David Billek (TC RW Gießen), Timo Dittmann (TC Schönbach)

 

 

 

Die Besten der Herren B-Klasse (v.l.) Markus Naumann (TC Wettenberg), Florian Hees (TC Schönbach), Torsten Bräuer (TC Fernwald), Leon Roschig (Cappeler TV).

 

 

 

Die Besten der Herren 30 (v.l.): Frank Reinsch (ESV RW Grünberg), Carsten Hansmann (TV Sechshelden), Michael Greiner (TC BW Hünfeld).

 

 

 

Die besten Vier der Herren 50 (v.l.) Christoph Müller (TV Watzenborn-Steinberg), Mike Schaffer (TV Sechshelden), Frank Ohlenburger (TV Sechshelden), Heiko Dörr (TC Herborn 1923).

 

0 Kommentare

Deutschland spielt Tennis 2017 - Mach mit!

Liebe Tennisfreunde,

 

auch 2017 freuen wir uns wieder auf die große Saisoneröffnung in möglichst vielen hessischen Tennisvereinen im Rahmen von Deutschland spielt Tennis. 2016 nahmen mit 739 Anmeldungen über 98% der hessischen Vereine an der nationalen Saisoneröffnung teil. Selbstverständlich gibt es auch in diesem Jahr wieder attraktive Preise für die Vereine zu gewinnen. Machen Sie mit beim Event und melden Sie sich an - ANMELDUNG.  Alle Informationen zu Deutschland spielt Tennis 2017 finden Sie in der entsprechenden Rubrik auf der Homepage des HTV - INFORMATIONEN. Das Plakat 2017 und das Key-Visual stehen dort ebenfalls zum Download für Sie und Ihren Verein bereit. 

Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß und Erfolg bei der Saisoneröffnung.

 

Ihr HTV-DST-Team

0 Kommentare

Stefan Sättler folgt auf Karl Vensky

Tennis Mitgliederversammlung des Bezirkes Mittelhessen in Buseck

 

 

Die Vorstandswahlen standen bei der Mitgliederversammlung des Tennisbezirks Mittelhessen am Sonntag im Kulturzentrum in Großen-Buseck im Mittelpunkt. Bei den einstimmigen Entscheidungen wurde Präsident Heiko Hampl (Marburg), Vizepräsidentin Öffentlichkeitsarbeit, Schul- und Breitensport Jennifer Krieb (Staufenberg), Vizepräsident Finanzen Bernd Liebetrau (Braunfels) sowie Vizepräsidentin Sport und Spielleiterin Aktive Ute Heupel (Dietzhölztal) erneut gewählt. Eine Änderung gab es für die Position Vizepräsident Jugend und Spielleiter Jugend, wofür bisher Karl Vensky (Herborn) zuständig war. Neuer Vizepräsident ist Stefan Sättler. Als Spielleiter fungiert weiterhin Karl Vensky.

 

In der sehr harmonischen Sitzung, die knapp zwei Stunden dauerte, wurden alle Entscheidungen einstimmig getroffen. So auch der Antrag des Präsidiums über die Erhebung einer Umlage, wie schon in den vergangenen Jahren. Zum Ausgleich des Haushalts soll ein Beitrag von 0,75 Euro pro Erwachsenen und 50 Cent pro Jugendlichen erhoben werden. Die Mittel dürfen nur für die Jugendförderung verwendet werden.

 

Über die Entwicklung im Bezirk berichtete der Präsident Heiko Hampl. An den vielversprechenden Aktionen des Deutschen Tennisbundes, wie zum Beispiel „Deutschland spielt Tennis“, nehmen fast alle Vereine des Bezirkes teil. Ein wichtiger Termin ist am 25. Februar die Mitgliedersammlung des Verbandes in Frankfurt im Landessportbund. Werbung wurde für die mittelhessischen Turniere gemacht und die Anwesenden zum Besuch der Veranstaltungen eingeladen.

 

„Die Hobbyrunde sollte weiter ein fester Bestandteil der Kreise sein“, appellierte Jennifer Krieb an die Versammlung. Sie erinnerte daran, dass jetzt wieder angeboten wird, das Tennis Sportabzeichen zu erwerben, und dies sollte in der Aktion „Deutschland spielt Tennis“ mit eingebunden werden.

 

Einen Ausblick auf die kommende Runde gab Ute Heupel. Auf Bezirks- und Kreisebene wurden insgesamt 501 Mannschaften gemeldet. Das sind fünf Mannschaften mehr wie in 2016. Jedoch wurden noch acht Mannschaften als Nachrücker nominiert und drei Mannschaften leider abgemeldet. Das gibt eine Gesamtzahl an Mannschaften von 490. Auf Landesebene ist der Bezirk mit 132 Mannschaften (121 in 2016) vertreten.

 

Erstmals wird es wieder eine die geteilte Runde geben. Die Punktrunde beginnt offiziell für 5er und 9er Gruppen am 29./30. April. Die 6er Gruppen fangen am 13./14. Mai an. Für alle anderen Mannschaften ist Startbeginn am 6./7. Mai 2017.

 

„Wir haben geplant, unsere Aktivitäten analog dem Jahr 2016 fortzusetzen“, berichtet Karl Vensky. Die Bezirks-Jüngsten-Jugend-Meisterschaften sowie die Meisterschaften im Midfeld und Kleinfeld werden vom 15. bis 18. Juni 2017 beim TC RW Gießen durchgeführt.

 

Keine Probleme gab es bei den Geldmitteln. Es gelang dem Ressortleiter Finanzen Bernd Liebetrau ein ausgeglichenes Zahlenwerk zu präsentieren. Dies führte unter anderem dazu, dass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Das Budget für 2017 wurde ebenfalls einstimmig angenommen.

 

Werner Karl stellt sich auch in diesem Jahr zur Verfügung, die Herren 60 Hobbyrunde zu organisieren. Der Beginn ist für Mitte Juli geplant, damit bis Ende August, je nach Gruppenstärke, der Wettbewerb abgeschlossen ist. „Es gibt schon Anfragen von neuen Mannschaften für die Runde. Ich würde mich über weitere Rundenteilnehmer sehr freuen, dann bietet sich eine Regionalisierung in zwei Gruppen, mit der entsprechenden Einteilung, an. Als Änderung der Spielberechtigung schlage ich bei den Herren + 70 vor, dass diese ohne Einschränkung der LK teilnehmen können“, gab Werner Karl bekannt.

 

(sf)

 

0 Kommentare

Chiara Lück und Beruk Tsegai Titelträger

Ehrung in der Herren A-Klasse (v.l.) Bezirkssportwartin Ute Heupel, Nils Heuser, der Präsident des Bezirkes Heiko Hampl, Beruk Tsegai und Marc Miran.
Ehrung in der Herren A-Klasse (v.l.) Bezirkssportwartin Ute Heupel, Nils Heuser, der Präsident des Bezirkes Heiko Hampl, Beruk Tsegai und Marc Miran.

Chiara Lück (TC Schönbach) und Beruk Tsegai (TC RW Gießen) sind die Tennis Bezirksmeister der Damen und Herren. Die Titelkämpfe der Aktiven sowie der Altersklassen fanden an Pfingsten (vom 14. bis 16. Mai) in Marburg statt. Auf dem Programm standen die Damen A und B, die Herren A und B sowie die AK 30 und 40 der Herren. Bis auf die Damen B, wo Jede gegen Jede spielte, wurden die Begegnungen im einfachen KO-System über zwei Gewinnsätze ausgetragen. Bei den Spielen auf hohem Niveau wurde der dritte Satz im Match-Tiebreak gespielt. Durch diese Regelung war es möglich die Veranstaltung an zwei Tagen zu absolvieren. Maßgeblichen Anteil an dem reibungslosen Ablauf hatte Peter Zimmermann, der einmal als Oberschiedsrichter sowie in der Turnierleitung mitwirkte.

 

Die Bezirksmeisterschaften der A-Klassen waren gleichzeitig die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft. Die Erstplatzierten sind für die Titelkämpfe auf Landesebene qualifiziert und auch verpflichtet an diesen vom 23. bis 29. Mai (Damen und Herren in Bad Homburg) beziehungsweise 25. bis 29. Mai (Altersklassen in Eschborn) zu starten.

 

Nachdem Chiara Lück (TC Schönbach) in ihrem ersten Spiel den ersten Satz gegen Julia Kraft (TC RW Gießen) 7:5 gewann, war die Schönbacherin in der Damen A nicht mehr zu stoppen und gewann alle übrigen Durchgänge jeweils 6:1, wobei sie im Halbfinale gegen Ekaterina Alekseeva (TV 1965 Marburg) und im Endspiel gegen Caroline Mientus (TC Wetzlar 1912) gewann. Nervenstärke bewies Caroline Mientus (TC Wetzlar 1912), die im Halbfinale gegen Wissah Miran (TV 1965 Marburg) im entscheidenden Durchgang 10:8 und in der Vorschlussrunde gegen Alena Sättler (TC RW Gießen) 7:6 und 6:4 gewann. Durch zweimal 6:2 wurde Ekaterina Alekseeva vor Alena Sättler Dritte.

 

Spannend machte es Beruk Tsegai (TC RW Gießen) bei seinem Erfolg in der Herren A. Tsegai gewann das Halbfinale gegen David Billek (TC RW Gießen) 6:1, 4:6 und 10:5 und das Endspiel gegen Marc Miran (TV 1965 Marburg) 6:4, 1:6 und 10:8. Kampflos gewann Nils Heuser (TV 1965 Marburg) das Spiel um Platz drei.

 

Umgeschlagen und ohne Satzverlust sicherte sich Marie-Christin Heinrich (Cappeler TV) den Titel in der Damen B-Klasse, wobei sie das entscheidende Spiel um Rang eins gegen Lucia Sättler (TC RW Gießen) 6:4 und 6:2 gewann. Nachdem sich Thomas Demuth (TV Wehrda) unter den besten Vier im entscheidenden Durchgang 10:5 gegen Henrik Kavermann (Marburger TC) durchsetzte, war er im Finale nicht zu stoppen, wo sich Thomas Demuth gegen Odin Stahl (TV Biebertal) 6:3 und 6:23 behauptete. Durch ein 2:0-Satzerfolg ging der Bronzeplatz an Henrik Kavermann vor Dennis Kühn (TV TF 1974/1978 Lollar).

 

In der AK 30 startete Michael Greiner (TC BW Hünfeld) stark, als er den ersten Satz 6:2 gegen Frank Reinsch (ESV RW Grünberg) gewann. Reinsch gelang durch das 7:6 der Gleichstand, doch dann war es Greiner, der sich durch das 10:5 den Sieg sicherte. Florian Hoffmann (TC Schönbach), der an Michael Greiner gescheitert war, gewann das Spiel um Platz drei gegen Christoph Krug (Cappeler TV) mit 6:1, 4:6 und 10:6.

 

Seiner Favoritenrolle in der AK 40 wurde der Topgesetzte Stefan Gröb (TC Wetter) gerecht. Ohne Satzverlust wurde er Bezirksmeister. Im Finale feierte Gröb ein 6:1 und 6:3 gegen Ramon Pfeiler (TC Waldsolms). Pech hatte Thomas Assmann (TC 1978 Bischoffen), als er unter den besten Vier im Entscheidungssatz 9:11 gegen Ramon Pfeiler verlor. Assmann gelang es dann im Spiel um Platz drei zweimal 6:4 gegen Marco Genzel (TC Wetter) zu gewinnen.

 

 

 

Die Platzierungen der Bezirksmeisterschaften:

 

 

 

Damen A (offen):

 

 

 

1. Chiara Lück (TC Schönbach)

 

2. Caroline Mientus (TC Wetzlar 1912)

 

3. Ekaterina Alekseeva (TV 1965 Marburg)

 

4. Alena Sättler (TC RW Gießen)

 

5. Julia Kraft (TC RW Gießen)

 

5. Wissah Miran (TV 1965 Marburg)

 

5. Luka Isabel Nöthe (TC Herborn 1923)

 

5. Anna Waldschmidt (TC Schönbach)

 

9. Kristina Ziprikow (TC RW Gießen)

 

 

 

Herren A (offen)

 

 

 

1. Beruk Tsegai (TC RW Gießen)

 

2. Marc Miran (TV 1965 Marburg)

 

3. Nils Heuser (TV 1965 Marburg)

 

4. David Billek (TC RW Gießen)

 

5. Nick Bajors (TC RW Gießen)

 

5. Niklas Thomas (TC Schönbach)

 

5. Robert Komp (TV TF 1974/1978 Lollar)

 

5. Robert Reimer (TV 1965 Marburg)

 

9. Anselm Tischer (TV 1965 Marburg)

 

9. Benedikt Billek (TV 1864 Hausen)

 

9. Fabian Steinmann (TV Wehrda)

 

9. Jan Jakob Steinbach (TV TF 1974/1978 Lollar)

 

9. Lasse Cirkel (TV 1965 Marburg)

 

9. Marc Lotz (Cappeler TV)

 

9. Maximilian Wullstein (TV 1965 Marburg)

 

9. Patrick Hermann (TV TF 1974/1978 Lollar)

 

17. Christopher Schmier (TC Laubach)

 

17. Fabian Klein-Arndt (TCB Johannisau Fulda)

 

17. Leonhard Schütze (TCB Johannisau Fulda)

 

17. Robert Wilke (TC Dautphetal)

 

17. Sebastian Geiler (TV RW Ebsdorfergrund 1984)

 

17. Thomas Pfaffenrot (Marburger TC)

 

 

 

Damen B (LK 16 und höher)

 

 

 

1. Marie-Christin Heinrich (Cappeler TV)

 

2. Lucia Sättler (TC RW Gießen)

 

3. Sabrina Hadenfeldt (TV 1965 Marburg)

 

4. Carina Bingel (ESV RW Grünberg)

 

5. Janina Weber (Cappeler TV)

 

 

 

Herren B (LK 16 und höher)

 

 

 

1. Thomas Demuth (TV Wehrda)

 

2. Odin Stahl (TV Biebertal)

 

3. Henrik Kavermann (Marburger TC)

 

4. Dennis Kühn (TV TF 1974/1978 Lollar)

 

5. Benjamin Steinebach (Marburger TC)

 

5. Florian Hees (TC Schönbach)

 

5. Torsten Bräuer (TC Fernwald)

 

5. Valentin Eckert (Marburger TC)

 

9. Kevin Guha (TC Fernwald)

 

9. Leon Roschig (Cappeler TV)

 

9. Lukas Koch (TC Wetter)

 

9. Marcel Grau (TV RW Ebsdorfergrund 1984)

 

9. Marian Vogt (TV 1965 Marburg)

 

9. Nico Schmidt (TV Hüttenberg)

 

9. Niklas Knöpp (TC 79 Altenkirchen)

 

16. Alexander Hoppner (TC 79 Altenkirchen)

 

16. Luc Mannheims (Marburger TC)

 

16. Michael Ruppelt (Cappeler TV)

 

16. Philipp Seibel (TV 1977 Weimar)

 

 

 

Herren AK 30

 

 

 

1. Michael Greiner (TC BW Hünfeld)

 

2. Frank Reinsch (ESV RW Grünberg)

 

3. Florian Hoffmann (TC Schönbach)

 

4. Christoph Krug (Cappeler TV)

 

5. Alexander Schmier (TC Laubach)

 

5. Christoph Messing (TC Nidda)

 

5. Florian Runzheimer (Reiskirchener TC)

 

5. Stefan Knierim (Cappeler TV)

 

 

 

Herren AK 40

 

 

 

1. Stefan Gröb (TC Wetter)

 

2. Ramon Pfeiler (TC Waldsolms)

 

3. Thomas Assmann (TC 1978 Bischoffen)

 

4. Marco Genzel (TC Wetter)

 

5. Hans-Juergen Biermann (TV Rechtenbach)

 

5. Jochen Müller (TC Grünberg)

 

5. Michael Schmidt (TC Wetter)

 

5. Torsten Loeper (TC Wettenberg)

 

9. Alexander Lorenz (TV TF 1974/1978 Lollar)

 

9. Carsten Kraemling (TV Hüttenberg)

 

9. Mark Freiherr von Rössing (TC RW Gießen)

 

 

 

Rolf Schäfer

 

 

 

Fotos: Peter Zimmermann

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vorschau auf die Bezirksmeisterschaften

Bezirksmeisterschaften der U10, U11 und U12

 

 

 

Titelträger werden in Linden ermittelt

 

 

 

Der zweite Teil der Tennis Hallen-Bezirksmeisterschaften des Nachwuchses steigt von Freitag bis Sonntag. In der U10, U11 und U12 der Juniorinnen und Junioren werden im Alternate Sportpark, Robert-Bosch-Str. in Linden die Titelträger ermittelt. Schon am Freitag starten die Junioren U10 in der „FitIn-Halle“ in Amöneburg den Wettbewerb. Qualifiziert sind die ersten Fünf der aktuellen Bezirksrangliste, sowie zwei weitere Teilnehmer aus jedem Tenniskreis. Der Bezirksjugendwart vergibt zusätzlich eine Wildcard.

 

 

 

Gespielt wird im einfachen KO-System auf zwei Gewinnsätze. Beim Stand von 6:6 findet das Tiebreak-System Anwendung. Dieses wird bis sieben gezählt. In der Altersklasse U10 wird mit dem um 25 Prozent druckreduzierten Ball gespielt. Die Siegerehrung findet im Anschluss an die Endspiele statt. Die Hallen-Bezirksjugendmeisterschaften gelten als Qualifikationsturnier zum hessischen Jüngstenwettbewerb der U11 und U12 vom 25. bis 28. Februar in Offenbach.

 

 

 

Titelverteidiger sind bei den Juniorinnen U10 Sophia Kohlstruck (TC Petersberg Steinau), U11 Nikol Mircheva (TC Künzell) und U12 Alexia Boboc (Marburger TC) sowie bei den Junioren U10 Kiano Litz (TC Petersberg Steinau), U11 Vincent Heuring (TC RW Fulda) und U12 Tom Nickel (TC RW Gießen).

 

 

 

Die vorläufige Teilnehmerliste (Es kann noch zu Veränderungen kommen. Diese sowie die Startzeiten können im Internet im HTO eingesehen werden):

 

 

 

Juniorinnen U12:

 

 

 

Isabell Brenneis (TV Maar)

 

Clara Cseke (TC RW Gießen)

 

Luca Eline Dietz (TC GW Fulda)

 

Pauline Gennrich (TC GW Wetzlar)

 

Charlotte Georg (TC Herborn)

 

Mathilda Helsper (TC BW Beilstein)

 

Jules Hopper (TC Manderbach)

 

Marie Isenberg (TC Wettenberg)

 

Sophia Alexia Justus (Marburger TC)

 

Amelie Kubach (TV Marburg)

 

Nikol Mircheva (TC BW Hünfeld)

 

Aaliyah Nies (TC RW Gießen)

 

Charlotte Picken (TC GW Wetzlar)

 

Paula Theiß (TC RW Lauterbach)

 

Amelie Wenger (TC Wetzlar)

 

Sofie Wieber (TV Marburg)

 

 

 

Juniorinnen U11

 

 

 

Sina Boss (TV Maar)

 

Anne Deisting (TC RW Gießen)

 

Rosh Dittert (TC Wetzlar)

 

Violetta Hein (TV Marburg)

 

Sophia Kohlstruck (TC RW Fulda)

 

Angelina Morsch (TC RW Gießen)

 

Noell Marie Popovici (TC BW Petersberg)

 

Sarah Amelie Popovici (TC BW Petersberg)

 

Pauline Schweitzer (TC Schönbach)

 

Anna Sidorenko (TC RW Gießen)

 

Saskia Stahl (TC Herborn)

 

Liska Steinruck (TC Münchholzhausen)

 

Sarah Trost (TC BW Hünfeld)

 

Nelli Unger (TC Herborn)

 

Liv Weyl (TC 1975 Mittenaar)

 

 

 

Juniorinnen U10

 

 

 

Mia Sophie Cloos (TC Bischoffen)

 

Sinah Damm (TC Schwabendorf)

 

Luisa Gast (TV TF Lollar)

 

Paula Großbach (TV Brauerschwend)

 

Jana Hucke (TC Schönbach)

 

Anna Kaganov (TC RW Gießen)

 

Aisana Kojonazarova (TC RW Gießen)

 

Victoria Nophut (TC RW Fulda)

 

Sophia Reith (TC RW Fulda)

 

Nelly Rexin (TC RW Gießen)

 

Leandra Schierl (Marburger TC)

 

Emilia Seifert (TC BW Hilders)

 

Marielle Tusevo (TC Münchholzhausen)

 

 

 

Junioren U12:

 

 

 

Felix Busch (Marburger TC)

 

Elias Dorsch (TC RW Fulda)

 

Joshua Glöggler (TC Wetzlar)

 

Florian Greb (TC RW Lauterbach)

 

Vincent Heuring (TC RW Fulda)

 

Tim Hörl (TC Schönbach)

 

Luca Junker (TC Wetzlar)

 

Anton Kelz (TV Marburg)

 

Connor Krischker (TC Dutenhofen)

 

Jannis Leißner (Marburger TC)

 

Lucas Nitzschke (TV Watzenborn-Steinberg)

 

Mecit Ortac (TC RW Gießen)

 

Mats-Ole Reinhard (TC RW Fulda)

 

Phil Resenberg (TC Schönbach)

 

Louis Shakhdaryan (TC RW Gießen)

 

Adrian Spiller (TC RW Gießen)

 

 

 

Junioren U11:

 

 

 

Robert Arne (TC RW Gießen)

 

Moritz Beltzer (TC Neustadt)

 

Krystian Brys (TV Maar)

 

Elion Dulazeka (TC RW Gießen)

 

Henry Emmerich (TC Schönbach)

 

Luis Engel (TC RW Gießen)

 

Luis Ferber (Marburger TC)

 

Jannik Gath (TC Wetzlar)

 

Bennet Goldbach (TC BW Hünfeld)

 

Cedric Hohmann (TC BW Hünfeld)

 

Kiano Litz (TC RW Fulda)

 

Till Marx (TC RW Fulda)

 

Winston Nau (TC Wetter)

 

Kenneth Noah Nies (TC Nidda)

 

Jannes Pohla (TC GW Wetzlar)

 

 

 

Junioren U10:

 

 

 

Cian Banh (TC RW Fulda)

 

Vincent Baron (TC Leun)

 

Max Becker (TC BW Hünfeld)

 

Mak-Erol Dzankic (TC Wetzlar)

 

Luis Eckerl (TC RW Gießen)

 

Jasper Eley (TV Marburg)

 

Max Freilich (TC RW Gießen)

 

Enno Graulich (TC RW Gießen (-) )

 

Samuel Krummeich (TV Brauerschwend)

 

Luca Künstler (TC RW Gießen)

 

Kjell Lennart Nies (TC Nidda)

 

Elias Pfeifer (TC Wetter)

 

Luc Pomnitz (TC BW Hünfeld)

 

Bengt Reinhard (TC RW Fulda)

 

Jeremias Rücker (TC Schönbach)

 

Christopher Schleich (TC Schönbach)

 

 

 

 

 

Rolf Schäfer

 

3 Kommentare